Tattoo Equipment | Tattoofarbe Tattoomaschinen und Tattoobedarf

Tattoofarbe verschiedene Marken

In unserem Tattoozubehör online Shop können Sie eine große Auswahl an Tätowierfarben kaufen:

Weitere Kategorien

Qualitativ hochwertige Tattoo Farbe kaufen

Die Marken in unserem Shop: 

Für eine professionelle und einzigartige Tätowierung kommt es vor allem auf den richtigen Farbeffekt an. Durch eine intensive, strahlende Farbwirkung wird ein individuelles Kunstwerk kreiert. Hergestellt werden diese prachtvollen Farben von unterschiedlichen Markenfirmen, wie beispielsweise Atomic Ink, Bullets Tattoo Ink und Intenze Ink. Deren Farbmischungen wurden durch jahrelange Forschung perfektioniert und durch vielfältige Versuche bestätigt. Zukunftsorientiert und einzigartig sind die Rezepturen der Atomic Ink. Leuchtende und unvergängliche Farbpigmente sind hier das Ziel. Damit der Verbraucher kein Risiko eingeht, werden durch das Sterilisieren der Farblösungen mögliche Krankheitserreger abgetötet. Bei Atomic Ink ist eine riesige Auswahl an solch brillanten, auffälligen Farbtönungen erhältlich. Weit mehr als 100 Tattoo Farben werden durch den Hersteller angeboten. Weitere Marken, die Tattoofarbe herstellt, sind unter anderem Intenze, Micky Sharpz Ink Platinum Range, Bullets Tattoo Ink und Carbon Black Tattoo Ink.

Bei einigen Herstellern erhält man die Tätowierfarbe inklusive einer Konformitätserklärung, das heißt, am Ende einer Konformitätsbewertung erklärt dieser Hersteller, dass die von ihm verwendeten Inhaltsstoffe mit dem Inhalt der Erklärung übereinstimmen. So weiß sowohl der Tätowierer, als auch der Kunde, welche Stoffe in die Haut gelangen. Zu diesen Herstellern gehört auch Bullets Tattoo Ink, die ihren Sitz in Esslingen am Neckar hat. Diese Tattoofarblösungen werden von Tattoo-Künstlern, sogenannten Tattoo-Artists gefertigt. Die Unterstützung durch Chemisch-technische-Assistenten und Ingenieuren gewährleistet bei den beeindruckenden Farben auch, dass möglichst wenige Schadstoffe in die Haut gelangen und das Ergebnis sowohl den Belangen des Tätowierers, als auch denen des Verbrauchers entspricht. Bullets Tattoo Ink ist darauf bedacht, bei der Herstellung Ihrer Farbmischungen auf schädliche Substanzen, die krebserregend oder allergiefördernd sind, zu verzichten. So werden beispielsweise keine Azopigmente, die bekanntlich im Stande sind krebserregende Spaltprodukte, aromatische Amine, abzugeben verwendet. Bevor die Farbflaschen weiter verkauft werden, werden diese noch auf Zytotoxizität und Phototoxizität hin getestet. Dieses Verfahren vermindert erheblich die Gefahr einer allergischen Reaktion, die durch Tattoo Farbe ausgelöst werden kann. Bullets Ink achtet auf Qualität, so dass diese die Ansprüche gerade deutscher Abnehmer erfüllt und Zufriedenheit garantiert. Aufgrund der großen Leuchtkraft und der langen Lichtbeständigkeit sind die Bulletfarben besonders zum Einsatz für Cover-Ups, also das Überstechen älterer Tattoos, zu empfehlen.

 

Gesetzesgrundlagen und Richtlinien

Natürlich gibt es gesetzliche Vorgaben und Richtlinien für die Inhaltsstoffe der Tätowierfarblösungen. Die Produktion wird durch die deutsche Tätowiermittel-Verordnung und durch die europäische Kosmetikverordnung überprüft. Seit November 2008 existiert die deutsche Tätowiermittel-Verordnung, in der geregelt ist, dass gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe für die Herstellung von Tätowierfarben nicht verwendet werden dürfen. Alle Inhaltsstoffe müssen angegeben werden. Dies sorgt für die Sicherheit des Verbrauchers. Obwohl alle hier genannten Hersteller diese Richtlinien einhalten, gibt es weiterhin negative Publicity über die Schädlichkeit von Tattoofarben. Selbst Illegalität wird den Farbfläschchen unterstellt. Doch das entspricht nicht den Tatsachen. Der Verkauf von Tattoofarbe auf dem Europäischen Markt, ist nur unter Einhaltung einiger strenger Richtlinien genehmigt. Sämtliche Inhaltsstoffe müssen beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) bei der dortigen Anmeldung, die in Deutschland Pflicht ist, angegeben werden. Diese werden nicht bei BVL geprüft, jedoch werden die dort angegebenen Daten an die Giftnotrufzentrale in Deutschland, der Schweiz und Österreich weitergeleitet. Sollte es wider Erwarten zu einer unerwünschten Reaktion kommen, so hat der jeweilige Arzt die Möglichkeit über die Giftnotrufzentrale sofort zu erfahren, welche Stoffe in der Farbe enthalten sind, so dass er ohne Verzögerung entsprechend behandeln kann. Es besteht die Möglichkeit die Tätowiererfarben schon während der Anmeldung bei der BVL durch einen vereidigten Experten zertifizieren zu lassen. Hierbei wird durch einen unabhängigen Sachverständigen die verlässliche Arbeit des Herstellers bestätigt. Das Zertifikat wird durch das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) ausgestellt, sie bestätigen die Herstellung der Tätowiererfarben nach der in Deutschland gültigen Tätowiermittelverordnung (TVO). Pflicht ist es ebenso, die Verpackungskennzeichnung eindeutig zu gestalten. Es sollte auf den ersten Blick zu sehen sein, dass es sich um Tätowierfarbe handelt. Die Einhaltung der gesetzlichen Grundlagen wird auf verschiedenen Tattoo-Konventions regelmäßig durch die Gesundheitsämter überprüft. Dies geschieht durch die Abnahme von Stichproben. Entspricht eine Farbe nicht diesen Grundlagen und Richtlinien, so gibt es umgehend eine Rückrufaktion für das Produkt. Die Sicherheit des Verbrauchers steht an erster Stelle, es wird auf diese Art gewährleistet, dass gesundheitsgefährdende Tattoofarben umgehend vom Markt genommen und nicht weiter verbreitet werden. So wird gesichert, dass ausschließlich unbedenkliche Tattoofarbe zum Verkauf angeboten wird. Der Verbraucherschutz wird ebenso durch das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) mit den entsprechenden fachlichen und auch wissenschaftlichen Kompetenzen gewährleistet. Durch diese werden auch die Gesetzesgrundlagen empfohlen.

Zertifizierte Tätowierfarben bestellen 

Keine klare gesetzliche Regelung gibt es über die Art der labortechnischen Tests. Hier stellt sich die Frage, welches Zertifikat eine Bedeutung für den Verbraucher hat und welches für den Tätowierer. Da es verschiedene Zertifikate gibt, ist die Unterscheidung der Relevanz wenig transparent. Beim BVL erhält man eine Anmeldebestätigung, die für sich stehend keine sicherheitsrelevante Bedeutung hat. Dagegen ist das mit der Anmeldung beim BVL erstellte Zertifikat über die Inhaltsstoffe der Tattoofarben wichtig für den Kunden, den Empfänger des Tattoos. Aus diesen sogenannten Konformitätserklärungen kann erkannt werden, welche Stoffe verwendet wurden. Gleichzeitig wird hieraus erkennbar, dass die angebotenen Farbarten gemäß den Richtlinen der Tätowiermittelverordnung und der EU-Resolution hergestellt wurden. Die Richtigkeit des Zertifikats wird dadurch gewährleistet, dass dieses nur durch einen amtlich bestellten und vereidigten Sachverständigen ausgestellt wird. Neben diesen Zertifikaten gibt es die Schwermetall Datenblätter, in denen die in der Farbe enthaltenen Schwermetalle abzulesen sind. Für den kundenfreundlichen Tätowierer ist dies wichtig, da er hieran erkennen kann, welche Metalle, wie beispielsweise Nickel, enthalten sind. Wenn Nickel in Tätowierfarbe enthalten ist, kann das im Falle einer Allergie zu einer allergischen Reaktion führen. Durch die Kennzeichnung der Inhaltsstoffe kann eine ungefährliche Tätowierfarbe ausgewählt werden, so dass der Kunde nichts zu befürchten hat.

 

Die beste Tattoofarbe bestellen

In unserem Tattoozubehör online Shop bieten wir euch die besten Tattoofarben, die qualitativ sehr hochwertig sind. Alle hier angebotenen Tattoo Farben sind in Deutschland zugelassen.

Die Beliebtheit von Tattoos in leuchtenden, strahlenden und einprägsamen Farbnuancen steigt immer mehr. Aus diesem Grunde sollten Sie sich nicht von Negativmeldungen, schlechter Presse oder den Halbwahrheiten irgendwelcher Foren abschrecken lassen. Der Gesetzgeber ist gerade wegen der großen Nachfrage bestrebt dem Thema große Aufmerksamkeit zu schenken. Die Hersteller der Tattoofarben haben in erster Linie die Sicherheit des Verbrauchers im Auge, so dass immer weiter mögliche Risiken entdeckt und beseitigt werden. Die Gefahr, schadhaften Inhaltsstoffen ausgesetzt zu werden ist wegen der genannten Kontrollen schwindend gering. Natürlich sollte man sich vor dem Stechen einer Tätowierung Informationen über die Inhaltsstoffe der Farben einholen und eventuelle Allergien berücksichtigen. Dann steht dem Traum vom Kunstwerk auf der eigenen Haut nichts im Wege und Sie werden wahre Freude an der leuchtenden Farbvielfalt haben.

 

Gutschein

Neukunden Rabatt

Livechat
LiveZilla Live Chat Software
Zahlungsweisen
Vorkasse Nachnahme PayPal Sofortüberweisung.de Visa Visa Visa